Beipackzettel-Sanuvis Ampullen -Acidum L(+)-lacticum D4/D6/D12/D30/D200 Potenzakkord-Sanum-Kehlbeck GmbH & Co.KG-Flüssige Verdünnung zur Injektion–Deutschland

Beipackzettel-Sanuvis Ampullen -Acidum L(+)-lacticum D4/D6/D12/D30/D200 Potenzakkord-Sanum-Kehlbeck GmbH & Co.KG-Flüssige Verdünnung zur Injektion–Deutschland

http://www.myhealthbox.eu/de/DE/farmaco/Sanum-KehlbeckGmbHCo.KG/SanuvisAmpullen/294011

Namen

Sanuvis Ampullen

Land

Deutschland

Hersteller

Sanum-Kehlbeck GmbH & Co.KG

Wirkstoffe

Acidum L(+)-lacticum D4/D6/D12/D30/D200 Potenzakkord

Pharmazeutische Form

Flüssige Verdünnung zur Injektion

Auszug aus Beipackzettel

Darreichungsform:
Flüssige Verdünnung zur Injektion

Wirkstoff:
Acidum L(+)-lacticum D4/D6/D12/D30/D200 Potenzakkord

Zusammensetzung:
2 ml enthalten:
0,4 ml Acidum L(+)-lacticum D4 aquos. (HAB, V. 5b),
0,4 ml Acidum L(+)-lacticum D6 aquos. (HAB, V. 5b),
0,4 ml Acidum L(+)-lacticum D12 aquos. (HAB, V. 5b),
0,4 ml Acidum L(+)-lacticum D30 aquos. (HAB, V. 5b),
0,4 ml Acidum L(+)-lacticum D200 aquos. (HAB, V. 5b).

Erfahrungsgemäß angewendet bei:
- Störungen im Säure-Basenhaushalt und intermediären Stoffwechsel
- chronischen Hauterkrankungen und Durchblutungsstörungen

Eigenschaften:
Sanuvis ist ein Potenzakkord aus L(+)-Milchsäure, mit dem sich Stoffwechselstörungen beeinflussen lassen.
Sanuvis kann als Basistherapeutikum parallel zu allen Pilz- und Hefepräparaten verabreicht werden. In der isopathischen Therapie wird Sanuvis als Adjuvans zur Verabreichung von Mucokehl eingesetzt.

Anwendung:
1-3x wöchentlich 2 ml i.m. injizieren.