Beipackzettel-Floracid ST Tabs-Sulfadiazin 200.mg Trimethoprim 40.mg-aniMedica GmbH-Tablette–Deutschland

Beipackzettel-Floracid ST Tabs-Sulfadiazin 200.mg Trimethoprim 40.mg-aniMedica GmbH-Tablette–Deutschland

https://www.myhealthbox.eu/de/medicine/animedicagmbh/floracidst/266440

Namen

Floracid ST Tabs

Land

Deutschland

Hersteller

aniMedica GmbH

Wirkstoffe

Sulfadiazin 200.mg Trimethoprim 40.mg

Pharmazeutische Form

Tablette

Auszug aus Beipackzettel

Fachinformation in Form der Zusammenfassung der Merkmale des Tierarzneimittels 
(Summary of Product Characteristics)
1.
BEZEICHNUNG DES TIERARZNEIMITTELS 
Floracid ST Tabs, 200 mg + 40 mg, Tabletten zum Eingeben für Hunde und Katzen
2.
QUALITATIVE UND QUANTITATIVE ZUSAMMENSETZUNG
1 Tablette enthält:
Wirkstoffe:
Sulfadiazin
200,0 mg
Trimethoprim
40,0 mg
Sonstige Bestandteile:
Eine vollständige Auflistung der sonstigen Bestandteile finden Sie unter Abschnitt 6.1.
3.
DARREICHUNGSFORM
Tabletten zum Eingeben
4.
KLINISCHE ANGABEN
4.1
Zieltierarten
Hunde und Katzen
4.2
Anwendungsgebiete unter Angabe der Zieltierart(en)
Für   Hunde   und   Katzen   zur   Behandlung   von   folgenden   durch   Sulfadiazin-   und   Trimethoprim-
empfindliche Erreger hervorgerufenen Erkrankungen im frühen Stadium der Infektion:
Primär- und Sekundärinfektionen des Magen-Darm-Traktes.
Vor   der   Anwendung   von   Floracid   ST   Tabs   sollte   der   Nachweis   der   Empfindlichkeit   der
Krankheitserreger durch ein Antibiogramm erfolgen.
4.3
Gegenanzeigen
Nicht   anwenden   bei   schweren   Leber-   und   Nierenfunktionsstörungen;   Schädigungen   des
hämatopoetischen Systems; Überempfindlichkeit gegen Sulfonamide; Katarakt.
Nicht bei Tieren anwenden, die der Gewinnung von Lebensmitteln dienen.
4
Besondere Warnhinweise für jede Zieltierart
Keine Angaben.
4.5
Besondere Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung
Besondere Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung bei Tieren
Zur Vermeidung von Nierenschädigungen durch Kristallurie ist während der Behandlung für eine
ausreichende   Flüssigkeitszufuhr   zu   sorgen;   eventuell   kann   der   Harn   alkalisiert   werden.   Nach
langfristiger Anwendung muss beim Hund mit der Entstehung eines Kataraktes g

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s